Zurück zu Projekt

Ziele

Das Hauptziel des Projektes „NEWFOR“ ist die Verbesserung des Zuganges zu Wald im alpinen Raum hinsichtlich einer effizienteren Nutzung der Ressource Wald (Abholzung, Transport, etc.) im Einklang mit einem nachhaltigen Waldmanagement der Holzindustrie in Zeiten des Klimawandels.

Operationelle Ziele:

  • Die Entwicklung von Methoden zur Analyse des Vorrates bestockter Flächen basierend auf innovativen Methoden der Fernerkundung wie z.B. flugzeuggetragenes oder terrestrisches Laserscanning sowie ein Wissensaustausch bezüglich dieses Themas. Die entwickelten Methoden sollen eine Lokalisierung, Charakterisierung sowie weiterführend eine Evaluierung der Mobilisierungsmöglichkeiten der Vorräte des Waldes ermöglichen.
  • Die Entwicklung von Methoden zur Verbesserung des Abholzungs- und Transportprozesses bei der Nutzung von Wald aus technischer und ökonomischer Sicht sowie ein Wissensaustausch bezüglich dieses Themas.
  • Erhebung von regional bzw. lokal üblichen Abläufen sowie dem Bedarf bzw. den Anforderungen an neu zu entwickelnde Methoden.
  • Die Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur Verbesserung der Konnektivität zwischen der Ressource Wald und der Holzindustrie in Kooperation mit lokalen politischen Entscheidungsträgern.

Bezugnehmend auf die Schwerpunkte von EU Göteborg (2001), welche als Ziele ein effektives Management des Ökosystems Wald, das Management der Risikoprävention sowie den Schutz und die Erhaltung des Ökosystems Wald hat, wird das Projekt NEWFOR das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Umwelt sowie deren Nutzung für die Bedürfnisse aktueller und zukünftiger Generationen unterstützen. Zusätzlich wird die Rolle des Waldes für einen großen von den Ressourcen des Waldes abhängigen Sektor (z.B. Forstwirtschaft, Holzindustrie) sowie die wachsende Bio-Wirtschaft berücksichtigt.
Die EU erstellt 2013 eine neue Agenda für die ländliche Entwicklung von Gebirgswald. NEWFOR wird aktiv die Entwicklung dieser neuen Agenda unterstützen, da die Weitergabe von Projekt Ergebnissen sowie der Bereitstellung einer Liste von Kenngrößen den politischen Entscheidungsträgern als Unterstützung dienen wird.

Nutzer der Projekt Ergebnisse:
Das Projekt zielt auf einen breit gefächerten Kreis an Nutzern ab: Gemeinden und örtliche Behörden, öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen, Forstverwaltungen, Verwaltungen für Infrastruktur und Straßen, Waldbesitzer, Fachleute aus dem forstlichen Bereich, Manager von Forstbetrieben und der Holzindustrie, nichtstaatliche Organisationen, Vertreter der Politik und dessen Entscheidungsträger, Studenten der Holz- und Forstwirtschaft.

Das Ziel von NEWFOR ist die praktische Unterstützung im Management von Ressourcen des Waldes. Dies soll durch den direkten Einbezug der Zielgruppe im Rahmen des Partnerschaftsnetzwerkes bzw. durch die Einbeziehung von Mitgliedern in die Gremien unterstützt werden.

Die praxisorientierten Ergebnisse (methodische Anleitungen, Programme, Karten) sind für eine breite Distribution ausgelegt und werden über Workshops, Konferenzen, Exkursionen sowie Kurse im Rahmen einer nachhaltigen Mobilisierung von Holz in Europa vermittelt.